Freitag, 9. November 2018

Moin Woilt ;-)



Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch ihr Lieben ;-).


Es ist ja eine Krux mit dem Pennen. Heute Nacht ging es mal wieder nicht ohne Schmerzmittel. Bin froh, dass ich das Zeug habe. Die Knie machen Probleme, und die Schulter gesellt sich in stiller bzw. schmerzhafter Eintracht dazu. Sei`s drum raus aus den Federn. Kaffee machen und vorher noch das allseits beliebte Spiel dem kleinen Lord seine Medis zu geben. Erster Teil, Magenschutz. Eine Paste muss ins Maul gespitzt, sowie eine Tablette verabreicht werden. Paste klappte. Nur bei der Tablette machen wir beide einen Wettbewerb, ist selbige mal im Maul ist es eine Frage der Geduld. lasse ich zuerst los oder schluckt der kurze vorher ;-). Beides geschafft. Jetzt gibt es erstmal Fresschen für den tapferen kleinen Lord. Langsam ist das Möhreneinerlei mit Huhn aufgebraucht und heute mache ich selbiges nochmal mit einer Beinscheibe. Tierärztin meint Rind sei besser als Huhn. Probieren wir mal aus.

Momentan gibt es ja heftige Debatten um den UN Migrationspakt. Was drinsteht und was „Wirklichkeit!“ ist. Ich denke mal, dass es Blendwerk ist. Nicht das was drinsteht entfacht fatale Wirkung, sondern die Sogwirkung die dieses Papier auslösen wird. Fakt wird sein, dass mehr Menschen kommen werden. Diese Folge wird dann gerne verschwiegen. Nicht umsonst halten sich Österreich und andere die Migration kritische sehende Staaten da ganz raus. Politisch bindent ist dieser Pakt „noch“ nicht. Mit Betonung auf „Noch nicht!“. Natürlich sind unsere politischen Volks(ver)treter mal wieder eifrigst dabei dieses Papier zu unterzeichnen. Immerhin hat die AFD für eine sehr heftige Debatte im Parlament gesorgt. Nicht alles teile ich da, aber im Prinzip haben sie schon recht. Dieser Pakt wird langfristig mehr schaden als nützen. Heißt wir kriegen mehr religiöse Irre und Fremde in unser Land, die auf unsere Werte und Kultur nichts geben. Ist es ein Wunder das Länder wie Polen und Ungarn, sowie letztlich auch England da raushalten. Die Entwicklung in Sachen „muslimischer“ Dominanz ist in England, Belgien und Frankreich, die uns in dieser Hinsicht 15 Jahre voraus sind gut zu beobachten. Dort sind es ganz Stadtviertel, die fest in der Hand von Muslimen und letztlich des Islam sind. 
Höchstrichterlich darf man den bärtigen Propheten ja nicht mehr als „kinderliebend“ bezeichnen. Was bitteschön ist es denn anderes als „P……!“ wenn ein alter Sack eine 9 Jährige ehelicht und diese Ehe auch vollzieht. Mal abgesehen davon das es heute noch gängige Praxis in islamischen Staaten ist. Wieder so ein ekelhafter Kotau vor dem Islam. Wie auch das nachgeben Pakistans in Sachen der zum Tode verurteilten Christin die angeblich den bekloppten Propheten beleidigt hat.
NEIN und dabei bleibe ich auch. Der ISLAM in seiner heutigen Ausprägung (wie viele gläubige Muslime) ist nicht friedlich, sondern aggressiv und im höchsten Maße intolerant westlichen wie menschlichen Werten gegenüber. Selbiges sollte man auch so benennen dürfen ohne gleich als rechts beschimpft zu werden!



Habt einen schönen Freyastag ihr Lieben ;-).

Heute ist Der Das-Chaos-nimmt-kein-Ende-Tag findet jährlich am 09.November statt.
Das-Chaos-nimmt-kein-Ende-Tag ist der an dem man einsehen sollte oder könnte, wie chaotisch das eigene Leben sein kann. An diesem Tag soll stell man(n) gelegentlich, dass das Chaos kein Ende nehmen man, da das Leben nun mal chaotisch ist. Na denn, lebt das Chaos!

Wir lesen uns;-).