Freitag, 14. September 2018

Moin Woilt ;-)






Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich euch ihr Lieben ;-).


Mal wieder recht früh aus den Federn. Das morgendliche Prozedere als liebgewonnenes Ritual angehen. Den kurzen erstmal ihr Flühtück kredenzen. De rolle Magicus schluft dann mal zur Kaffeeproduzierenen Einheit und bereitet sich das köstliche Gesöff, über das ich letztes wieder einmal eine interessante wie lehrreiche Geschichte gehört habe ;-).


Hihi komisch, dass manche Zeitgenossen noch Glauben das Skinheads ein Synonym für „rechts“ wären. Zeigt wohl eher, wie peinlich uninformiert diese Menschen sind. Aber es zeigt eben auch die verdrehte Welt in deren Köpfen. Alles was politisch anders ist wird sofort in die rechte „Schmuddelecke“ verortet. Selbst zu faul in das AFD Wahlprogramm zu gucken (oder es gar mal lesen), unterstellen sie sofort, dass es unter der Ägide dieser Partei „Zwangsarbeit“ geben würde. Als ob das die etablierten nicht längst praktizieren würden ;-). Da hört man übrigens keinen Protest von den Buntblödeln, seltsam nicht? Fakt ist, die AFD würde -laut Programm- Bürgerarbeit die "sozialversichert also ein richtiges Arbeitsverhältnis" ist fördern. Übrigens etwas mit dem sich die Sozen und die anderen schwer tun. 

Dabei man kann nicht oft genug betonen, dass eben sie es waren, die diese Situation verursacht haben. Das Wahlvolk will das nicht, deshalb strampeln die Sozen schon längt bis unterkante Oberlippe im Güllebecken der Geschichte. Der ein oder andere mag hoffen, dass sie wie Grün endlich absaufen und uns von ihrem Anblick erlösen ;-). Interessant wie diese Agenda Versager jetzt keifen um ihr endgültiges absaufen zu verhindern. Da muss man andere Parteien dann auch schon mal beleidigen, weil man keine Argumente mehr in Petto hat.

Übrigens genau diese Klientel wie oben erwähnt, die heute anderen rechtes Denken vorwirft hat eben diese früher gewählt, schlimmer noch geredet. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Heute profitiert man in gewissem Denken und vermutlich auch praktischer Hinsicht von Flucht und Flüchtigen, da macht man dann ganz gerne auf linksbekifft…..seis drum ;-). Glücklicherweise merken es dann auch irgendwann andere, dass da etwas faul ist :-).


Habt einen schönen Freydach ihr Lieben ;-). 


Heute ist der „Tag der Tropenwälder“. Habe ich doch glatt vergessen heute was zum Tag zu schreiben. Die Tropenwälder sind eminent wichtig. Übrigens auch die borealen, also Nördlichen sind von enormer Bedeutung. Der Holzeinschlag vernichtet dort zehntausende von Quadratkilometern an Wald. Jeden Tag gehen dort riesige Flächen verloren, und damit Lebensraum für zahlreiche bedrohte Arten dieses Planeten. Vielleicht kommt der Mensch ja irgendwann mal darauf, was er da eigentlich tut.


Wir lesen uns ;-)