Samstag, 13. Januar 2018

Weiter im Murkselland ;-)


Warum ich die Linke immer noch wähle? Eben wegen der Wagenknecht, und einigen Themen, die andere nicht auf der Agenda haben, wie etwa das Grundeinkommen. Immerhin ist die Wagenknecht jemand, der viel interessantes und kluges sagt. Dabei auch Themen anspricht, die den Parteiinternen nicht so wirklich lieb sind.

Dabei erkennt sie, dass ihre Partei signifikante Fehler gemacht hat. Etwas von dem die Sozen noch Meilen entfernt sind. Komisch, jetzt ist die vermutlich auch rechts, als Urlinke? Weil sie eine kritische Haltung zu Migration hat? Nach dem Gusto einiger Hexenjäger (auch Gutmenschen genannt) dieser Zeit reicht das wohl für eine Verurteilung ;-).  

Allerdings glaube ich, dass mit der neuen GroKo, das Kind endgültig in den Brunnen geplumpst ist. Das wird den rechten Rand weiter, mittel wie langfristig stärken. Wenn die AFD, dann genug Kreide gefressen hat und sich nicht vorher weiter selbst zerlegt hat, werden CDU/FDP und CSU in ihr schon eine Verbündete suchen. Die SPD ist dann mit unter 15% längst bedeutungslos als Volkspartei. SO wie sie es im Grunde jetzt auch schon ist. 

Ich könnte ja jetzt mal verlauten lassen: "Habs ja gesagt!" Wollen wir mal drauf wetten das viele heutige Gutmenschen recht schnell auch rechts krähen werden ;-). Es sind eben keine Guten Menschen (m.E. viele davon jedenfalls nicht), diese unangenehme Sorte innerhalb des H.S.