Samstag, 25. November 2017

Moin Wörld!



Hallo ihr Lieben :-). Oh Schmerz lass nach….Rückentag Nr. 3. Heute Nacht habe ich von einem Opernsingenden 3 Meter großen zombifizierten Orang (war es glaube ich) geträumt ;-). Keine Ahnung obs am Schmerzmittel liegt grins. Tut immer noch höllisch weh. So erfahrungsgemäß ist das nach einer Woche mit dem akuten Schmerz durch. Also nicht beirren lassen und weiter. Erstmal die kurzen füttern und dann auf zur Morgenrunde. Scheint wieder zu regnen.

Habt einen schönen Samstag ihr lieben ;-).


Aber jetzt Kaffee und dann an die Tastatur schleppen und das morgendliche Tipp Ritual vollziehen. Warum machst du das, wurde ich letztens gefragt? Weil es mir Spaß macht habe ich geantwortet. Ich poste das ja sowohl im Blog um es mehr mit Leben zu füllen wie auch bei FB. Naturgemäß ist die Rektion im Blog gering, ich sehe zwar über die Logfiles das es gelesen wird, aber schon klar, dass die Resonanz dort eher verhalten bis gar nicht stattfindet. Aber egal ;-). Mache trotzdem auch dort weiter. Boar, sitzen fällt mir dann doch etwas schwer, seufz.

Heute ist Der Tag „gegen Gewalt an Frauen“. Hmm, ernstes Thema. Ich habe nie verstanden warum Man(n) Gewalt ausübt. Es ist meist derselbe Typus. Habe so etwas in der Art hier in meiner Nachbarschaft auch mitbekommen. Wenn dann jemand nachts um halb 2 hilfesuchend vor der Tür steht, und mich bittet den „Freund“ der Wohnung zu verweisen, und ich mir dabei selbst hilfsbereit wie ich nun einmal bin fast selbst eine einfange.  Natürlich schalteten wir die Polizei ein. Die Gewalttätigkeit dieses Menschen hat mich echt geschockt. Gut, das die Beamten schnell vor Ort waren.  

Überhaupt scheint das ein Phänomen zu sein, dass speziell auch im arabisch muslimischen Kulturkreis stark verankert ist. Ich schrieb ja schon mal drüber was ich in dieser Hinsicht erlebt habe. Hängt wohl mit deren Macho Kultur zusammen, du die durch den Islam bedingte Sichtweise Frauen und unserer freien Gesellschaft gegenüber.

Bei uns neigt man dazu z.B. das mit den Ehrenmorden wie auch andere Aspekte als „kulturell“ bedingt kleinzureden. Wie aber Köln, Essen und so viele andere Städte gezeigt haben sind diese Gewaltakte keine einzelnen Phänomene, sondern nehmen zu. Es gibt wohl tatsächlich Urteile in denen dieser „kulturelle“ Aspekt mit eingeflossen ist.

Und ja, natürlich gibt es das auch unter Deutschen. Aber eben leider sehr verstärkt auch bei Einwanderern aus eben muslimisch geprägten Kulturkreisen.  Es gibt eine gute Seite zu diesem Thema im Netz. www.ehrenmord.de Kann man gut mal reingucken um sich zu informieren. Und nein, es ist keine rechts motivierte Seite, sondern schildert nur wie auch Schariagegner.de kritisch die Situation. Brauche kaum zu erwähnen das das bestimmten Kultur- Relativisten nicht in den Kram passt.

Einige werden jetzt sicherlich wieder mit dem typisch Gutmenschlichen „aber“ kommen. Nix da! Das Phänomen ist da. Und es hilft nichts es totzuschweigen wie es diese Leute ja so gerne tun.

Es gehört eben auch zum Thema zu benennen, das wir hier im Land dem Islam und seiner Sicht auf Frauen, Gesellschaft und religiöse Aspekte im Alltag zu viel Raum geben. Hier wird unsere Toleranz missbraucht um eben religiöse Intoleranz weiter in unserer Gesellschaft zu verankern.

Ich halte das für gefährlich, ebenso wie ich diese Religion solange sie sich nicht säkularisiert für gefährlich halte.


Wir lesen uns. Das Thema macht mich nachdenklich.