Donnerstag, 11. Mai 2017

Nachdenkliches :-)

Also je mehr ich momentan von der Kraft ohne Saft in NRW höre, desto grantiger werde ich. Dass, die Sozen mittlerweile beider Wählerschaft ziemlich verschissen haben zeigt sich ja zunehmend. Da hilft auch kein Schulz Hype mehr. Wenn das überhaupt je ein Hype war.


Ich würde mal fast darauf wetten, dass es wieder einmal auf eine KroKo hinausläuft. Zu RotRotGrün langt der Mut denn ja wohl nicht wirklich. Zumal man sich wie die SPD ja schon genauso an die Moneykratie verkauft hat wie Schwarz/Gelb und auch Grün.
Letztlich ist wieder der Bürger der angeschissene. Vielleicht wird ja endlich einer der wohl unfähigsten Landesinnen Minister entlassen, den die Republik je gesehen hat. Das wäre ja mal was. Das sich für die unteren Einkommensschichten oder die Armen wie prekär arbeitenden etwas zum positiven ändert ist wohl kaum zu erwarten.
Es bleibt weiter bei dem Blendwerk Hartz IV. Das unmenschliche unsinnige und nutzlose System, welches die wahren Arbeitslosen Zahlen auch ganz offensichtlich verschleiert, weil viele Menschen aus dem System oder in Rente gedrängt werden. Von Maßnahmen mal ganz abgesehen.
Den „noch“ Wohlstandsbürger interessiert das ohnehin nicht wirklich. Dieser hat so viel Schiss in Alg 2 abzurutschen, dass er bereitwillig alles tut was ihm Politik und Arbeits Ethik vorschreibt. 
Der Mut zu wirklichen nötigen Änderungen, ist weder bei Politik noch Gesellschaft zu erkennen. Endlich ein Grundeinkommen durchzusetzen das den Namen auch verdient.  
Die Sozen Nahles meinte bei einem Grundeinkommen würde keiner mehr gering bezahlte Arbeit machen wollen. Das ist unter anderem der Sinn von einem Grundeinkommen. Der Arbeitnehmer kann wählen, weil das Grundlegende abgesichert ist. Für bestimmte Arbeit die keiner mehr machen will muss dann eben besser bezahlt oder halt Maschinen entwickelt werden.  
Es zeigt sich aber auch wie unfähig und dumm sowie kapitalhörig die Politik geworden ist. Anstatt inländisch sinnvolle Lösungen für Problem zu entwickeln, so wie s z.B. Japan sehr geschickt tut, holen wir uns immer mehr Probleme ins Land. Einschließlich einer Religion die weder friedlich noch tolerant ist, sondern ihre permanente Intoleranz anderen gegenüber hier bei uns „toleranten“ ausleben darf. 
Die Reise geht also weiter. Und an darf gespannt sein wann es wirklich knallen wird. Denn die nächste Wirtschaftskrise kommt sicherlich. Bin gespannt wie NRW abstimmen wird. Ich werde dieses Mal nicht wählen gehen. Es ist nichts dabei was ich guten Gewissens wählen könnte –naja, die Partei vielleicht-. Aber ich habe auch einfach keine Lust mehr zwischen der oder jener Pest wählen zu müssen. Ein „vernünftiger“ Wettstreit um Ideen, Innovationen findet ohnehin nicht statt. Ich hoffe nur irgendwie, dass uns die lahme Kraft ohne Saft mit mumifizierten Landesmutti Charme möglichst erspart bleibt. Kurz, ich habe keinen Bock mehr auf diese verblödete Arbeitgeberhörige Parteienpampe und deren verrottenden Polit Moder!