Samstag, 14. November 2015

Nachdenkliches!

Meine Güte. Was für ein Mist! Mir fehlen einfach die Worte dazu. So viele Menschen wieder durch islamistischen Terror umgekommen. Und das im Mutterland der Freiheit, das auch diesen Irren Schutz bietet, die diesen auf so fatale Weise ausnutzen. Das dürfte Frankreich und Europa wohl für immer verändern.

Mich macht das nachdenklich, und beweist mir einmal mehr das die Sicherheitskräfte dem konservativem Islam und seinen Anhängern viel zu zartbesaitet begegnen.  Die Kulturelativisten werden sicherlich bald nachlegen und mit so etwas kommen wie "Aber der Westen hat ja!" Nix da, hat er nicht. Er bietet oft aus naiver Gutsgläubigkeit Schutz. Und man kann wirklich nur hoffen, das nicht auch Deutschland so ein Szenario erleben wird.
Meine Gedanken sind bei den Betroffenen, und momentan bin ich einfach nur Sauer. Denn wer nachdenkt, weiß wohin das führen wird. Jenseits von politischer Naivität. Es wird mehr Sicherheitsverschärfungen und Aktionismus geben.  Unglaublich, das diese Irren aufgeklärte Länder so weit bringen können. Aber das ist wohl auch durchaus beabsichtigt und der zweifelhafte Sinn von Terror. 
Bleibt abzuwarten wie sich die muslimschen Verbände in Frankreich und Europa wieder einmal verhalten werden. Vermutlich genauso zögerlich wie bei den Anschlägen auf Charlie Hebdo, mit entsprechenden Relativierungen einhergehend. Mein Misstrauen gegen den "Islam" (so wie sich heute gibt) wächst jedenfalls weiter. Falsch verstandene Toleranz und Relativierung gleich welcher Art wäre jetzt vermutlich das gefährlichste was man machen kann.