Samstag, 7. November 2015

Der neue Besen :-)



Hexe Kh`nuspelk von Bh`rät hielt viel von Auftritten mit Stil. Auf den neuen Besen hatte sie sich schon lange gefreut. Nachbrenner, extra Zündung, integrierte Railgun, und Scheibenwischer, eine Hupe und Extra Tank. An wem blieb die Pflege wieder hängen? An den armen Besenwesen natürlich. Nicht das Wh`illie das so nicht gewohnt gewesen wäre. Aber im Vergleich zu dem kratzig stinkigen Alt - Dhieselbesen von Phfauweh war das hier dann doch ein Luxusmodell, das geputzt werden wollte. Oder besser Sollte.

Hexe Kh`nuspelk war nicht für besondere Nachsicht in solchen Dingen bekannt. Ergeben nahm Wh`illie das neue Vehikel vom Lieferanten in  Empfang. Madam würde sicher nicht lange auf sich warten lassen. Siew war gerade beim alten Schh`nakel um einen neuen Zauber zu probieren. Das Abendessen musste natürlich auch noch in den Ofen, auch wenn es sich momentan beharrlich dagegen sträubte.  Es konnte also mit einem Rudel Hexen zum Kh`affee und Abendessen gerechnet werden.
Wobei mit Rudel eine eher höfliche Formulierung gewählt wurde. Die meisten Wölfe verdrückten sich nämlich wenn mehr als 3 Hexen in Ihrer Umgebung aufliefen. Man konnte es dann auch rennen nennen, was mitunter eher an eine durchaus berechtigte Flucht erinnern mochte.  Von den Raben vielleicht mal abgesehen, die sich köstlich darüber amüsierten wie die Madams ihre meist überschüssigen Pfunde zu landen pflegten. Die Parkzone vor der Hütte wurde dabei schone einige Male auf recht kreative Weise verfehlt. Nein, es gab keine Krater, aber Schneisen der Verwüstung im angrenzenden Wald, sowie einige geschockte Rehe und Eichhörnchen. Es gab da auch so eine Geschichte über einen Braunbären, der gemütlich Beeren naschte als der Besen und Hexe ihn mit einer irren Wucht trafen, machten im Wald die Runde.  
Allerdings hütete sich die angerenzende Fauna und Flora vor allzu wahrnehmbaren Lachkrämpfen und brach möglichst nicht in Gelächter aus. Wenn, dann versteckt in einer Höhle, Baum, Felsüberhang oder ähnlichem.  Einem Waschbär, der sich bei der letzen Landung von Madame ein Lachen nicht verkneifen konnte bekam das nicht besonders gut.
Wh`illie legte die Bedienungsanleitung ruhig zur Seite, zog an seinem Glimmstengel, pustete ein Wolke in die Luft und hoffte inständig dieses Ding nie als Sozius mitbenutzen zu müssen.

PS: Geht irgendwann weiter ;-). Der Autor versichert demütigt das die Hexe im Beitrag rein fiktionale Charaktere sind und keiner ihm bekannten Persönlichkeit auch nur irgendwie ähnelt. Er bitte daher von Verzauberung, miesen Flüchen und anderem abzusehen. Hexen sind zu 95% liebe Wesen, wenngleich die übrigen fiesen 5% unsere Sichtweise zu trüben vermögen.