Sonntag, 11. Oktober 2015

Spinniges ;-)

Spinnen wie auch ihre Netze haben wohl seit jeher etwas magisches. In ihrer eifrigkeit, als erbarmungslose Jäger, aber wohl auch als Krafttier. Seit einigen Tagen laufe ich jeden Tag an einem Netz vorbei. Komischerweise, sind die hier eher selten in der Natur, also Wald oder so zu sehen. Meist eher im Stadtbild. So auch diese, die es sich in einem Gebüsch neben einer Sparkasse bequem gemacht wird. Leider gibt es dort wohl auch Deppen, die solche Netze gerne zerstören.
So wurde auch ich gerade eifrig von zwei gelangweilten Jugendlichen beobachtet, die sich wohl fragten was der Typ dort vor dem Gebüsch macht. Auf den Gedanken zu fragen kommen die wohl nicht, wohl aber darauf ungefragt das Handy zu zücken und Fotos zu machen. Vielleicht bin ich demnächst als SpinnenSpanner in einem Kanal zu sehen.
Ich hoffe mal das Netz und das schöne Tier haben den Besuch der beiden Kids überlebt. Nachdem ich weg war gingen die beiden zielstrebig auf das Gebüsch zu.
Irgendwie bin ich ja schon der Ansicht, das es Kids mal gut tun würde ein oder zweit Tage -auch ne Woche ;-)- mal draußen zu verbringen. Kontakt mit der Natur. Als altes Landei, kenne ich das ja nur zu gut. Waren wir doch immer draußen. Ohne Handy, ohne Elektronik. Gut ein altes Fahrtenmesser hatte ich dabei, mein ganzer Stolz damals ;-). Das heute Kids in die Hand zu geben wäre wohl eine Aufforderung zum Finger amputieren.
Seufz. Natur ist schön. Und selbst in der Stadt gibt es sie, wenn man denn hinzuschauen vermag.
Eine jener kleinen Geschichten am Rande, die ich so mag ;-).