Dienstag, 12. Mai 2015

Zoff am Wasser ;-)

Blesshühner sind so etwas wie die Raufbolde am Teich. Da gibt es sicherlich noch andere Kandidaten. Ich bin jedoch meist etwas erstaunt wie übel launig Mitglieder dieser Rallenart werden können. Gleichzeitig macht es Spaß, dies auch mal im Bild festgehalten zu bekommen. Zumal wenn ein zufällig daherkommende Stockente schließlich das Opfer dieses Zwistes wird ;-).
Es sind diese allerwelts Arten, die mich immer wieder aufs Neue faszinieren. Tierarten, die viele Menschen gar nicht so recht wahrnehmen, oder beiläufig an ihnen vorbeigehen. Manchmal wenn ich dann dort stehe und knipse werde ich etwas verwundert von hektisch vorbei eilenden Menschen gemustert. Ist es so, dass Menschen diesen Blick fürs kleine schon lange verloren haben? In ihrer eifrigen Tageshektik an so vielem vorbei hasten, dass es schon auf einen guten Beobachter befremdlich wirkt. Denke mal ja. Unsere Welt lässt uns Zeit für Muße, mal hinsehen, aber das muss man wohl auch wollen. Eine Kunst. Oh ja, ist es ohne Frage. Jedoch eine einfache, die jeder zu lernen vermag ;-). Manche Menschen merken schon gar nicht mehr wie sehr sie in ihrem ganz persönlichen Hamsterrad gefangen sind. Sie schimpfen nach außen, sehen aber nicht, dass es eigentlich nur darum geht die Haltung ein wenig zu ändern.
Ich nehme mir Zeit wenn ich draußen bin. Zeit hinzuschauen, auch auf die kleinen Dinge zu achten die um mich herum geschehen. Achtsamkeit nennt man es wohl ;-). Konnte ich schon immer gut, und es fließt in meine Bilder mit ein.