Freitag, 20. März 2015

Dröges Wetter

Drückt irgendwie auf die Stimmung. Leise Melancholie am Teich sozusagen. Das Rauschen in den Bilder entspricht in etwa dem der/meiner Seele könnte man sagen ;-). Die Routine des Bloggens verhindert völligen Stillstand. Bildbearbeitung und Einträge nehmen ja recht wenig Zeit in Anspruch. Schnell zu formulieren sowie die Bilder Ad hoc zu bearbeiten ist mir ja in Fleisch und Blut übergegangen.  Mir fehlt jedoch die Zufriedenheit des Sommers, die Wärme. Die Kälte schmerzt, und das im wahrsten Sinne des Wortes. 
Noch ist es nicht soweit das ich das Pausenschild mal wieder aus der Kiste krame. Aber weit bin ich davon im Prinzip nicht weg. Die vielen positiven Resonanzen in den FB Gruppen, meine täglichen Touren könnten es noch raus reißen. Aber momentan muss ich mich wirklich anstrengen, ein sich abzeichnendes Tief in den Griff zu bekommen.
Aber mal sehen. Möhr Bilder hinter dem mehr.....